I'm back und gleich was neues ausprobiert

Hallo meine Lieben! Ich habe meinen Südamerika Trip sicher überstanden und dabei auch noch viel schönes erlebt. Im nächsten Post zeige ich dann auch mal ein paar schöne Fotos diesbezüglich. Heute teile ich aber erstmal ein schönes Rezept mit euch, dass ich beim Stöbern gefunden habe.

Hello everybody! I survived my trip to Southamerica and saw lots of great things. In my next post I will show you some pictures of it, but for now I'll share a little recipe with you, which I found in the internet.

Leckere Schokobrötchen!

 

Yummy Choco-Biscuits!

 


Zuerst habe ich das Rezept auf der Facebook Seite von Do-it-yourself entdeckt, die wiederrum haben es von Foodelicious und eigentlich kommt die Idee von einem italienischen Food-Blog. Ach dieses Internet und seine unergründlichen Wege. 
Bei Facebook gab es allerdings ein paar negative Kommentare über den benutzen Hefeteig, daher habe ich diesen ein wenig bearbeitet. Schließlich sollte meine erste Backsession mit einem schönen Ergebnis daherkommen und nicht in die Hose gehen.
First I discovered the recipe at the facebook page from Do-it-yourself, they have it from Foodelicious, but the idea comes from an italian food-blog. Ah this internet and its mysterious ways of information spread.
At facebook some users left negative comments relating to the dough, which wasn't sweet enough or even a little dry. Therefore I changed the dough a little bit, becaue I didn't want my first baking experience after six weeks of travel becoming a total mess.

Rezept / Recipe

250g Mehl / flour
1/2 Päckchen Trockenhefe / 1/2 pack of dry yeast
125ml Milch (Ich habe außerdem 2 EL Sahne benutzt) / milk (I also used two Tablespoons of cream)
25g Zucker / sugar
40g Butter / butter
1 Prise Salz / Pinch of salt

Außerdem / furthermore

Voll- oder Zartbitterschokolade für die Füllung / Milk- or darkchocolate for the filling
1 Eigelb zum Bestreichen / 1 Eggyolk for coating

Anleitung / directions

1. Vermischt alle Zutaten in einer Schüssel zu einem schönen Teig. Ihr könnt die Milch vorher lauwarm erhitzen, aber bitte den Fingertest machen (Wenn ihr sie nicht anfassen könnt, ist sie zu heiß). Ich habe diesen Schritt vergessen und die Brötchen sind trotzdem etwas geworden.
Mix all the ingredients to a smooth dough. You can heat up the milk, but be sure to make the "finger-test" ( if you can't touch it, it's too hot). But I actually didn't heat the milk and the biscuits still turned out great.

2. Jetzt muss der Teig gut 30-40 Minuten gehen. Er sollte sich einigermaßen vergrößern. Wenn ihr das Gefühl habt, dass ist nicht passiert, dann macht trotzdem weiter. Nach meiner Erfahrung vergrößert sich der Teig mit Trockenhefe nie in dem Maße, wie er es mit frischer Hefe tut.
Now you have to let the dough raise for about 30 to 40 minutes. It should get bigger a bit, but if you have the feeling the dough didn't do anything, don't worry, just go ahead with step three. In my experience dough made with dry yeast instead of fresh one never raises that much.

3. Danach könnt ihr aus dem Teig acht kleine Kugeln formen, die ihr platt drückt und in deren Mitte ihr jeweils zwei Stückchen Schokolade hineingebt. Dann wieder zu einer Kugel formen und auf ein Backblech setzen. Die fertigen Kugeln mit einem Tuch abgedeckt, nochmal eine gute halbe Stunde gehen lassen. Normalerweise sollte der Teig jetzt auf jeden Fall größer werden.
Form eight little balls out of the dough and press them flat. In the middle you put two pieces of chocolate and roll it to a ball again. Put them on a baking sheet and cover them with a towel. Let them sit for another half an hour. They should have grown a bit until then.

4. Jetzt seid ihr schon fast fertig. Im Rezept werden die Brötchen bei Umluft gebacken, ich habe mich aber dazu entschlossen die Brötchen bei 210Grad und Unter- und Oberhitze zu backen. Da ich das Gefühl habe, Umluft trocknet die Backwaren zu sehr aus, was auch ein weiteres negatives Kommentar unter dem Rezept bei facebook erklären würde. Bevor ihr die Brötchen allerdings in den Ofen schiebt, bestreicht sie ausgiebig mit Eigelb. Nach zehn Minuten Backzeit solltet ihr das noch einmal wiederholen und nach weiteren zehn Minuten sollten eure Brötchen goldbraun und fertig sein.
Now you're almost done. I baked my biscuits at 210 degrees celsius with top-and-bottom-heat. In the recipe they are using air circulation (I don't know the right term in english) and I think that will dry the biscuits out, at least some users on facebook experienced that with their biscuits. Before you put them in the oven be sure to coat them with the eggyolk, but keep some for later. Because after ten minutes of baking you should coat them again. After ten more minutes your biscuits should have become golden brown and are ready for eating.

 vor dem Backen schon mit Eigelb bestrichen.... / right before the baking process coated with egg yolk
 im Backofen, schon fast fertig / in the oven, almost there

Die Schokobrötchen sind sehr lecker geworden und wirklich schnell und leicht gemacht. Allerdings musste ich feststellen, dass die Schokolade nicht wirklich gut im Inneren geschmolzen ist. Vielleicht nimmt man lieber kleine Schokodrops oder raspelt die Schokolade ein wenig kleiner, bevor man sie in die kleinen Kügelchen gibt.
My Choco-Biscuits turned out great and were really yummy. The only thing that bothered me a little bit was that the chocolate didn't melt as expected. So I would recommend to use chocolate drops or chopping the chocolate a little bit more before mixing it into the little balls.


Guten Appetit und viel Spaß beim Nachmachen
Enjoy your meal!

CONVERSATION

1 Kommentare:

  1. Das sieht aber echt lecker aus :) muss ich bei der nächsten Gelegenheit unbedingt nachbacken!

    Liebste Grüße

    Mareike von http://unefantastiqueterre.blogspot.de/

    Schau doch auch mal bei mir vorbei :*

    AntwortenLöschen

Back
to top